New Hope Centre, Swaziland

Lange hat es gedauert, doch nun haben wir es tatsächlich geschafft. Bei unseren zwei Dia- und Reisevorträgen im Frühjahr diesen Jahres haben wir Geldspenden für das New Hope Centre (siehe Link) in Bethany, Swaziland gesammelt. Mit der freundlichen Unterstützung unserer Besucher kamen so 39,53 € zusammen, die wir nun noch auf 60 € aufstocken werden. Diesen Betrag werden wir den Kindern in Swaziland spenden.

Infotext:

Swaziland, das kleine Königreich im südlichen Afrika. Hier leben ca.1,2 Millionen Menschen, 65% davon sind unter 21 Jahre alt! Tendenz steigend, denn durch die fortschreitende Ausbreitung der Immunschwächekrankheit AIDS sterben viele Swazis bereits in frühen Jahren. Schätzungen gehen davon aus, dass 4,2 von 10 Menschen mit dem tödlichen Virus infiziert sind. Swaziland ist damit weltweit das Land mit der höchsten Ausbreitung- und Ansteckungsrate von HIV. Durch den frühzeitigen Tod von Familienmitgliedern werden viele Kinder in Swaziland zu Halb- und Vollweisen. In manchen Familien sind es sogar die Kinder im Alter zwischen 9 und 12 Jahren, die das Familienoberhaupt bilden und für die jüngeren Geschwister sorgen! Ihnen werden durch die Immunschwächekrankheit nicht nur die Eltern genommen, auch soziale Bindungen gehen verloren. Bildung findet quasi gar nicht mehr statt. Viele Kinder erleben durch ihre Situation wirtschaftlichen, sozialen und körperlichen Abstieg. Hier setzt das New Hope Centre in Bethany, Swaziland an. Mit Hilfe von Spenden wurden bereits Objekte und Einrichtungen gebaut, in denen Kindern ein “Zuhause” geboten wird. Sie wohnen mit anderen Kindern in einer Gemeinschaft, Leben, Spielen und Lernen gemeinsam. Sie bekommen warmes Essen und Betreuung durch haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter.

Folgende Einrichtungen sind vorhanden:

– Kindergarten, Vorschule, Schule, Computerkabinett, Gartenprojekt, Tiergehege

Kosten und Finanzierung:

Ein Großteil des Geldes der Einrichtung stammt aus Spendengeldern. Weitere Spenden werden benötigt für:

– Finanzierung der Einrichtungsgegenstände, Fahrtkosten, Vorsorgeuntersuchungen, HIV/AIDS Untersuchungen, Präventionsarbeit, Essen, Mitarbeiterschulungen, Ausbildung der Kinder, Verwaltungskosten 

Wir hoffen mit dieser Spende einen Teil zum Ausbau dieser guten Einrichtung in Swaziland beitragen zu können.