Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon. 

Aurelius Augustinus

Schon in frühester Jugend träumte ich von der Ferne und dem Erkunden fremder Länder, Menschen und deren Kulturen. Meine Sehnsucht nach der Fremde wurde mit jeder Seite im Atlas größer. Zu meinem Glück wurde ich mit der politischen Wende 1989 in die “Freiheit” des Reisens entlassen, so dass ich nicht nur zu träumen brauchte, sondern meine Lust an der Ferne auch ausleben konnte. Schon bald lernte ich die spannende Weite kennen und erkundete viele Länder auf ganz individuelle Art. Heute weiß ich, das ganze Leben ist eine spannende Reise, mit vielfarbigen Facetten.

Jeder noch so kleine Reise hat dabei ihre Spuren auf meiner Seele hinterlassen und mich auf unterschiedlichste Weise beeindruckt. Gern möchte ich Euch ein Stück davon zurückgeben und Euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen.