Zum letzten mal Bangkok

Zum letzten mal in Bangkok, so könnte man es nennen, denn auf unserer bisherigen Reise durch Südostasien kamen wir immer wieder in Bangkok an und haben einige Leute wiedergetroffen, die wir während unserer Reise durch Asien in anderen Ländern bereits gesehen hatten. Wir haben unterwegs den Slogan entwickelt: “Wenn du Freunde oder Bekannte treffen möchtest, dann komme nach Bangkok.”

Morgen nun fliegen wir weiter nach Malaysia! Eigentlich hätten wir ja schon in Malaysias Hauptstadt aussteigen können, jedoch stellten sich die Leute bei der BIMAN Bangladesh quer. Also müssen wir einen zweiten Anlauf wagen. Nach aller Rechnerei hat mal wieder die AIR ASIA gegenüber dem Landweg gewonnen. Für 95,- € Gesamtkosten fliegen wir zwei nun nach Penang, wo wir ohnehin hinreisen wollten. Wir sind sehr neugierig auf Georgetown und freuen uns auf etwas kühlere Luft in den Penang Hills, da zur Zeit in Bangkok das Wetter unerträglich ist! In unserem Zimmer herrscht schon eine unangenehme Temperatur von 33 Grad und außerhalb pegeln die Werte von 35 bis 37 Grad. Dazu kommt ein Mix aus Feuchtigkeit, der für eine Schwüle sorgt, die man kaum noch aushalten kann! Kein Wunder, dass zur Zeit in Bangkok kaum Touristen unterwegs sind.

Die manchmal am Abendhimmel aufziehenden Gewitterwolken sehen bedrohlicher aus, als sie letztlich dann sind. Nur gestern wehte ein starker Wind durch die Häuserschluchten von Bangkok und machte uns sogar ein wenig Angst, weil er genug Wucht hatte, um eine Bühnenkonstruktion binnen einiger Sekunden durch die Luft zu wirbeln! Da blieb nur die rasche Flucht in ein Gebäude. Der anschließende Regen brachte nur eine kurze Erfrischung, die alsbald der bekannten Schwüle weichen musste.